Massivhaus - Fertighaus

Massivhaus oder Fertighaus?

Sind Sie schon in die Planung Ihrer eigenen vier Wände eingestiegen? Dann wissen Sie, dass Sie bereits am Anfang eine der wichtigsten Entscheidungen treffen: Wird das Haus massiv, also Stein auf Stein, oder in Fertigbauweise errichtet? Bei dem Für und Wider sollten Sie nicht allein auf die Kostenperspektive der jeweiligen Alternative schauen. Es gilt bei Ihrer Entscheidung wesentlich mehr Aspekte einzubeziehen. Wir sagen Ihnen konkret, welche Gesichtspunkte Sie genauer unter die Lupe nehmen sollten, um sich mit Ihrer Entscheidung wohlzufühlen. Und das dürfen Sie ruhig wörtlich nehmen.


Die Frage der Zeit

Fertighäuser stehen viel schneller als ein Haus, das Stein auf Stein gemauert wird. Das ist ein häufig genanntes Argument. Doch wenn Sie sich die Lieferfristen für ein Fertighaus ansehen, werden Sie schnell merken, dass dieser Satz oftmals ein Trugschluss ist. Die Vorlaufzeit ist bei einem Fertighaus eine ganz andere als bei einem Massivhaus. Warum? Die später so schnell aufgestellten Wände des Hauses müssen im Vorfeld in der Fabrik geplant und produziert werden. Geplant werden dabei auch bereits die von Ihnen gewünschten Installationen, die dann im Nachgang starr sind. Das Stellen der Wände auf der Baustelle ist dann tatsächlich sehr schnell erledigt.
Bis sie stehen, werden Sie aber auch schon viele Steine Ihres Traumhauses verbaut sehen, wenn es als Massivhaus errichtet wird. Ihr Traum wird vor Ihren Augen wachsen - im wahrsten Sinne des Wortes. Und sollten sich in diesem Zeitraum nochmals Wünsche hinsichtlich Ihrer Installationen ergeben: Der Stein ist vielleicht für die Ewigkeit, aber Ihre veränderten Bedürfnisse können auch noch auf der Baustelle in die Wände einfließen.


Die Frage der Kosten

Um Fertighäuser günstig anzubieten, werden sie vom Anbieter meist vorgeplant und mit entsprechend festen Rastern angeboten. Sie als Bauherr haben natürlich die Möglichkeit eigene Ideen einzubringen. Allerdings nur bedingt. Oftmals müssen Sie die zudem aus eigener Tasche bezahlen, da die Umplanungen nicht immer vom Bauträger übernommen werden. Ihre Wünsche und Bedürfnisse summieren sich dann unter Umständen finanziell.

Ein Massivhaus hingegen wird bereits bei der Planung von Ihnen individuell mitgestaltet und somit an Ihre Wünsche angepasst - von der Raumaufteilung bis hin zu den Baustoffen des Hauses. Am Ende der Planung haben Sie die Kosten schwarz auf weiß. Und müssen keine Zusatzkalkulationen in Kauf nehmen.

Auch bei den Folgekosten sollten Sie sich im Vorfeld informieren. Denn hier kann sich das Massivhaus auf lange Sicht als bessere und kostengünstigere Alternative herausstellen. Bei Versicherungen etwa werden Massivhäuser gegenüber dem Fertighaus günstiger eingestuft. Das hat einen einfachen Grund: Sie weisen einen sehr guten Brandschutz auf. So sparen Sie nicht nur Kosten, sondern dürfen sich auch gleich noch in puncto „persönliches Sicherheitsempfinden“ zurücklehnen.

Zudem sind Massivhäuser aufgrund ihrer verwendeten Baumaterialien äußerst langlebig, die Beleihungsgrenzen daher deutlich höher als bei anderen Bauweisen. Die Entscheidung für ein Massivhaus wird Ihnen also schon bei Ihrer Finanzierung in die Hände spielen.

Einen weiteren wichtigen Aspekt für die Entscheidung liefert der Energieverbrauch: Massivhäuser sind aufgrund der verwendeten Materialien von Kalksandstein bis Beton für unsere Klimazone am besten geeignet. Die gute Wärmedämmung im Sommer wird Ihnen den kühlen Kopf bewahren und im Winter Ihre Füße wärmen. Was das für Ihren Geldbeutel in Zeiten stetig steigender Energiepreise bedeutet, ist selbstredend.


Die Frage der Materialien

Fertige Wände oder Steine – das tut sich nichts? So leicht ist es nicht. Auch bei der Frage der Baumaterialien sollten Sie die Möglichkeit der umfassenden Information nutzen. Denn das verwendete Material entscheidet maßgeblich über Wohlbefinden und Gesundheit. Schließlich möchten Sie sich doch rundum wohlfühlen in Ihrem Lebensraum.
Bei Massivhäusern werden Sie bei der Planung je nach Anforderungen und Optik aus verschiedenen Baumaterialien wählen. Natürliche Baustoffe sind dabei ein Garant für ein angenehmes Raumklima, das sich auch für Allergiker eignet. Neben den oben ausgeführten Kostengründen ist es ein absolutes Plus für Ihre Gesundheit. Sie werden frei atmen – so wie Ihr Haus selbst.
Das sieht bei Fertighäusern möglicherweise anders aus. Bei diesem Haustyp werden die Wandelemente des Fertighauses meistens mit Gipskarton-, Fermacell- oder Holzfaserplatten ausgestattet. In all diesen Stoffen sind chemische Zusätze wie Klebstoffe enthalten. Das kann für Ihre Gesundheit und die Ihrer Liebsten auf Dauer bedenklich sein. Und auch wenn Sie an Allergien leiden, sind diese Materialien alles andere als eine Wohltat.

 

Zu guter Letzt stellen Sie sich hinsichtlich der Materialien noch die folgende Frage:
Wieviel aus Ihrem Leben soll der Nachbar eigentlich erfahren? Damit sind Sie beim Thema Schallschutz angelangt. Der ist bei einem Massivhaus durch die Bauweise und den dabei verwendeten Materialien natürlich ein ganz anderer als bei einem Fertighaus. So bleibt wirklich alles, was Sie sagen und tun, in Ihren eigenen vier massiven Wänden. Und der Spross darf später ruhig seine Liebe zum Schlagzeug entdecken.

 

Die Frage Massivhaus oder Fertighaus

Abnehmen können wir Ihnen diese Entscheidung nicht. Aber wir liefern Ihnen abseits der oben ausgeführten Informationen gerne weitere Hilfe. Auf www.hausbauberater.de/bauweisen finden Sie auf einen Blick nützliche Informationen zu den Möglichkeiten und Grenzen eines Fertighauses. Informationen über die Baustoffe beim Massivhaus finden Sie auf www.massivhaus-massivbau.de.

 

Abschließend sollten Sie bedenken:
Ein Fertighaus erfüllt den Wunsch der eigenen vier Wände, ein Massivhaus wächst mit Ihren Bedürfnissen. Daher sollte abseits von Zeit, Kosten und Material noch eine andere Frage Basis Ihre Entscheidung sein: Wieviel Individualität und Flexibilität möchten und brauchen Sie? Wenn Sie sich hier die Antwort geben, werden Sie wissen, welcher Haustyp für Sie der richtige ist.

 

Wir planen und bauen Ihnen Ihr Haus in